Kindergärten - Ein wichtiges Stück lebendige Gemeinde

Unsere 3 Tageseinrichtungen für Kinder wollen bei aller

Verschiendenheit Kindern ein Stück kirchliches Leben

und kirchliche Heimat vermittel.

Deshalb feiern wir mit unseren Kindergärten nicht nur
Kindergarten- und Gemeindefeste,
sondern
> suchen Kontakt zu Eltern
> feiern wir Andachten mit Ihren Kindern, um ihnen von Gottes
   Botschaft der Liebe zu erzählen
> feiern wir Familiengottesdienste zu den verschiedenen
   Anlässen im Kirchenjahr (Weihnachten, Ostern, Erntedank...)

BETA Gütesiegel

„Hurra – geschafft!“, in allen drei Kindergärten wurde gejubelt, als die Auditorinnen bekannt gaben, dass das Beta Gütesiegel für unsere Kindergärten erteilt wird.
Zwei Jahre haben sich Kindergartenleitungen und Kindergartenteams zusammengesetzt und jeweils ein dickes Handbuchs des Qualitätsmanagement erstellt.
„Warum?“ könnte man jetzt fragen, „die sollen lieber die Arbeit mit und am Kind tun“.
Aber genau darum geht es, um die konkrete Arbeit am Kind.
Sich die eigene Arbeit bewusst machen, Transparenz für Eltern, Träger, Landesjugendamt und andere zu schaffen und gleichzeitig Sorge tragen, dass immer wieder kehrende Vorgänge jeweils mit der gleichen Sorgfalt ablaufen, das ist unter anderem der Sinn des Qualitätshandbuches, das erstellt wurde.
Kommt nun eine neue Mitarbeiterin / ein neuer Mitarbeiter in den Kindergarten, dann kann er oder sie sich anhand des Handbuches schnell informieren über die einzelnen Abläufe und Vorgänge.
Da mussten ebenso Notfallpläne erstellt werden wie die Beschreibung für das Wickeln eines Kindes – sie glauben das sei so einfach: Im Privathaushalt am- und mit dem eigenen Kind sicherlich, im Kindergarten aber geltende besondere Hygiene- Richtlinien, die beachtet und befolgt werden müssen.
Auch das am Vormittag von der Diakonie gelieferte Essen muss vor der Essenausgabe noch einmal auf seine Temperatur kontrolliert werden.
All das und viel mehr wurden als Prozessabläufe beschrieben.
In ein paar Jahren wird es zudem soweit sein, dass die Tageseinrichtungen für Kinder ihre Mittel vom Land nur noch dann zugewiesen bekommen, wenn sie entsprechende Qualifizierungen nachweisen können.
Insofern ist es gut, dass unsere Kindergärten bereits jetzt das Beta- Gütesiegel erarbeitet haben, denn auch unsere drei Kindertagesstätten befinden sich im Wettbewerb mit anderen hier in Minden.
Deshalb werden wir jetzt als Folgeschritt die Einrichtungen Ernst- Moritz Arnd- Straße und Habsburgerring zu einem „verbundenen Familienzentrum“ weiterentwickeln, die KITA Ritterstrasse hat das schon vor ein paar Jahren gemacht.
Wir sagen den drei Kindergartenteams für die hervorragende Arbeit: „DANKE“.